Sie sind hier: Startseite » Aktuelles

Sicherheitsdienste und Zivilcourage

Private Sicherheitsdienste sind gut

Sicherheitsdienst München
Sicherheitsdienst München U-Bahn Überwachung

– in Verbindung mit Zivilcourage der Bürger aber noch besser

Lobenswerte Initiative in Bayern fördert richtiges Verhalten in kritischen Situationen.

Auch wenn in öffentlichen Verkehrslinien vieler deutscher Städte und Länder mittlerweile private Sicherheitsdienste an der Tagesordnung sind und die Polizei mit regelmäßigen Patrouillen unterstützen, so kann auch aufmerksames Verhalten und ggf. couragiertes Eingreifen von Bürgern dazu beitragen, dass Gewalttaten in Bussen, S- und U-Bahnen verhindert werden. So mancher Fahrgast hat schon einmal eine ungute Situation miterlebt, etwa, wenn ein lautstarker Streit zwischen Teenagern ausbricht oder eine alkoholisierte Person andere Fahrgäste bedrängt. Ein mulmiges Gefühl beschleicht einen da und die bange Frage: Wie verhalte ich mich richtig, falls die Situation eskaliert? Nicht immer ist in der entscheidenden Situation sofort ein Polizist oder ein Mitarbeiter eines privaten Security Unternehmens zur Stelle. Darum sind Initiativen wie die Kurse, die das Polizeipräsidium München, die Bundespolizeiinspektion München und die Aktion Münchener Fahrgäste in Kooperation anbieten, besonders sinnvoll.

Es geht bei diesen Kursen um Verhaltenstrainings für Fahrgäste. Brenzlige Situationen werden am Originalschauplatz, also in einem echten S-Bahn-Zug, simuliert, und in unterschiedlichen Rollenspielen können die Teilnehmer dann die richtigen Reaktionen einüben. Darüber hinaus demonstriert die Berufsfeuerwehr München den richtigen Einsatz eines Defibrilators. Die Teilnahme an diesen Kursen ist kostenlos – eine nachahmenswerte Initiative für viele Städte und Kommunen, denn Polizei und private Sicherheitsfirmen können nicht überall sein. Außerdem fördert die Teilnahme an einem solchen Training das subjektive Sicherheitsempfinden des einzelnen Fahrgastes.

Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Hier erfahren Sie mehr