Sie sind hier: Startseite » Aktuelles

Sicherheitsdienste sorgen für Mindestabstände

Sicherheitsdienste sorgen für Einhaltung der Mindestabstände an Stränden

Der Strand der ostfriesischen Stadt Norden wird seit April von mehreren Security-Mitarbeitern überwacht. Auch auf den Stränden von Butjaden und Cuxhaven kommen derzeit Wachmänner zum Einsatz. Auf Kontrollgängen achten sie darauf, dass der Corona-Sicherheitsabstand von 1,50 Meter so gut es geht eingehalten wird. Der Meterstab (auch Zollstock genannt) kommt dabei aber nicht zum Einsatz.

Kilometerweise spazieren die Wachmänner täglich den Strand entlang. Neben den Coronaregeln gibt es noch viele andere Dinge, auf die Sicherheitsdienste achten, wie beispielsweise die Einhaltung von Radfahrverboten in bestimmten Zonen, das Anleinen von Hunden und andere Strandregeln. Mitarbeiter von Sicherheitsdiensten dürfen dabei die Jedermannsrechte anwenden, sprich grundlegende Rechte, die jedem Menschen zustehen. Und da gibt es Grenzen. Eine Verhaftung darf beispielsweise nur von der Polizei durchgeführt werden.

Kein Boom durch Corona

Seit Beginn der Corona-Krise gibt es für Sicherheitsdienste zwar viele neue Einsatzgebiete, insgesamt sieht die Lage aber nicht so rosig aus. Denn durch die Pandemie sind weit mehr Bereiche weggefallen als neu dazugekommen. Am verlustreichsten ist das Fehlen von Großveranstaltungen wie Rock am Ring oder Fußballspiele. Auch Fluggastkontrollen sind auf ein Minimum reduziert.

Ganz anders war die Situation während der Flüchtlingskrise 2015, wo ein richtiger Boom in der Branche entstanden ist. Sicherheitsunternehmen schossen nur so aus dem Boden, und darunter litt leider auch ihre Qualität und ihr Ruf. Keine oder nur unzureichende Ausbildung, unterbezahlt und unfreundlich – etwa so sieht vielerorts das Image der Branche aus. Doch seit der Flüchtlingskrise wurden die Regeln für Sicherheitsdienste verschärft. Ausbildung und Qualität haben sich wesentlich verbessert.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren