Sie sind hier: Startseite » Aktuelles

Sicherheitsdienste in öffentlichen Schwimmbädern

Freibäder und Badeseen verbindet man normalerweise mit Spaß und Entspannung. Doch wie überall, wo große Menschenmassen aufeinandertreffen, kann es auch hier zu Gewalt, Diebstählen und sexueller Belästigung kommen, die in öffentlichen Schwimmbädern in Deutschland immer mehr zunimmt. Besonders gefährdet sind hier Kinder, die meist ganzen Tätergruppen zum Opfer fallen.

Ein Bademeister alleine kann all das oft nicht mehr bewältigen, weshalb viele deutsche Bäder deshalb zusätzlich private Sicherheitsdienste engagieren, um bessere Kontrolle über das Geschehen zu bekommen. Des Weiteren werden auch Maßnahmen wie Hausverbote, Zutrittskontrollen oder Videoüberwachung eingesetzt, um einen maximalen Schutz für die Badegäste zu bieten.

Missverständnisse bei Migranten

Leider sind es immer wieder auch Migranten, die in Bädern unangenehm auffallen. Dies ist aber in erster Linie ein Verständigungsproblem und lässt sich oft durch Dialog und richtige Kommunikation leicht lösen. Flüchtlinge sollten mit unserer Kultur und unseren Regeln vertraut gemacht werden, damit es erst gar nicht zu Missverständnissen kommt. Bildliche Veranschaulichungen oder Regeln in arabischer Sprache sind hierbei hilfreich.

Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Hier erfahren Sie mehr