Sie sind hier: Startseite » Aktuelles

Sicherheitsdienste auf Flohmärkten

Private Sicherheitsdienste im Einsatz auf Flohmärkten

Zuletzt wurde an dieser Stelle von der lebensgefährlichen Verletzung eines privaten Sicherheitsmannes berichtet, der sich in die Schusslinie warf, als die Person, die er beschützen sollte, schwer angegriffen wurde. Auch wenn es wichtig ist, das Bewusstsein der Öffentlichkeit für die Gefahren einer Tätigkeit bei privaten Sicherheitsdiensten zu schärfen, so gibt es zum Glück auch harmlosere Einsätze für die privaten Security Unternehmen und ihre Mitarbeiter. Viele wissen nicht, dass auch auf Flohmärkten neben Leuten vom Ordnungsamt oft private Sicherheitskräfte unterwegs sind. Denn leicht kann es auf einem Flohmarkt zum Ausbruch von Aggressionen kommen: Oftmals gibt es Gerangel um die Standverteilung, es muss darauf geachtet werden, dass keine Gewerbetreibenden sich unter die privaten Händler mischen, und außerdem dürfen bestimmte Waren wie Tiere oder Spirituosen nicht verkauft werden. Manch Kauflustiger ist verärgert, wenn er beim Feilschen nicht das gewünschte Preisziel erreicht und und und … Ein immer wiederkehrendes Ärgernis sind auch Jugendliche, die sich, angezogen durch die volksfestartige Stimmung auf Flohmärkten, betrunken auf das Verkaufsgelände begeben wollen. Auch sie müssen von privaten Sicherheitskräften zurückgehalten und des Marktes verwiesen werden. Solche Einsätze verlaufen zum Glück meist glimpflich und gehören sicherlich zu den angenehmeren Seiten der Arbeit bei einem privaten Sicherheitsunternehmen.

Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Hier erfahren Sie mehr