Sie sind hier: Startseite » Aktuelles

Sicherheitsdienst für Soester Innenstadt engagiert

Nachdem der Vertrag der Stadt Soest mit einem privaten Sicherheitsdienst Ende 2011 auslief, wurde ein neuer Partner gesucht.

Ein privater Sicherheitsdienst patrouillierte im letzten Jahr regelmäßig durch die Altstadt des nordrhein-westfälischen Städtchens Soest, um dort in der Partymeile für Ruhe und Ordnung zu sorgen. Das Verhalten der Security Mitarbeiter wurde allerdings häufig von Bürgern als unprofessionell kritisiert. Manche fanden, dass erst die Anwesenheit der privaten Streife zu Eskalationen geführt hätte – offenbar war dieses Security Unternehmen kein zertifiziertes Sicherheitsunternehmen, sondern ein etwas dubioser privater Sicherheitsdienst, bei dem man ohne großes Vorwissen einsteigen konnte. Als nun jüngst auch noch ein stadtbekannter Neonazi in die Reihe der Mitarbeiter aufgenommen wurde, zog die Stadt Soest Konsequenzen: Mit Auslaufen des Vertrages Ende 2011 schrieb sie die Dienste neu aus und trug so den Beschwerden zahlreicher Bürger Rechnung, die sich durch diesen privaten Sicherheitsdienst nicht wirklich gut geschützt fühlten.

Ein privates Security Unternehmen aus Paderborn übernimmt nun seit Jahresbeginn die Aufgaben – auch dies eine Maßnahme, die nun wiederum von Bürgern des entgegengesetzten Lagers kritisiert wird. Sie argumentieren, dass die Stadt mit der Neuausschreibung lediglich Geld habe sparen wollen und sich für den günstigsten Anbieter entschieden habe. Ein wirkliches Fazit kann wohl erst Ende 2012 gezogen werden, wenn man beurteilen kann, ob der neu engagierte private Sicherheitsdienst bessere Erfolge in punkto Ordnung und Eindämmung von Randale und Vandalismus verzeichnen konnte.

Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Hier erfahren Sie mehr