Sie sind hier: Startseite » Aktuelles

Sicherheitsdienst bewacht Photovoltaikanlagen

Ein Sicherheitsdienst bewacht großräumige Photovoltaikanlagen im Solarpark Bergrheinfeld

In Deutschland ist die Energiewende ein heiß umstrittenes Thema, bei dem die Regierung lange gebraucht hat, um den gewünschten Zielen ein Stück näher zu kommen. Mit dem Trend von erneuerbarer Energiegewinnung steigt neben der Zahl der Windparks auch insbesondere die Zahl von sogenannten Solarparks.

Diebstähle in Solarparks

Schon seit längerer Zeit kämpfen besonders die Besitzer von großen Photovoltaikanlagen in ländlicheren Gebieten mit Einbrüchen. Bei diesen werden meistens Anlagenteile wie Solarmodule und Wechselrichter im großen Stil gestohlen und später dann am Schwarzmarkt billig verkauft. Einer der größten Diebstähle betraf einen Solarpark in Bergrheinfeld. Es wurden insgesamt 126 Solarmodule gestohlen. Für die Besitzer und auch die öffentliche Hand, die ebenfalls im Besitz von solchen Anlagen ist, war es an der Zeit zu reagieren. Maschendrahtzäune oder ähnlicher Schutz konnten die Diebe nicht aufhalten. Nachdem die Finanzierung für Schäden, Versicherung und Sicherheit eine gewisse Höhe erreicht hatte, entschieden sich viele für die Bewachung durch private Sicherheitsdienste, auch mit Hundestaffeln und die Installierung von Überwachungskameras. Auch die Erreichbarkeit, mit Gefährt oder zu Fuß sollte erschwert werden. Die Teile und Module die gerne gestohlen wurden, werden nun besser befestigt und installiert, sodass ein Diebstahl um einiges länger dauert, was wiederum das Risiko der Einbrecher erwischt zu werden erhöht.

Quelle: Wikipedia


Bildquelle: Wikipedia
Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the GNU Free Documentation License, Version 1.2 or any later version published by the Free Software Foundation; with no Invariant Sections, no Front-Cover Texts, and no Back-Cover Texts. A copy of the license is included in the section entitled GNU Free Documentation License.

Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Hier erfahren Sie mehr