Sie sind hier: Startseite » Aktuelles

Security in der Stadtbibliothek Nürnberg

Durch die Einführung neuer Sicherheitssysteme im letzten Jahr hat sich die Stadtbibliothek Nürnberg auf die veränderten Bedingungen im modernen Buchleihverkehr und auf die erhöhte Diebstahlsquote in Bibliotheken eingestellt. Bei der sogenannten RFID-Technik wird jedes Medium, egal, ob Buch, CD oder DVD, einzeln mit einem Funkchip und mit Sicherheitsetiketten ausgestattet. Die Bibliotheksbenutzer checken die Medien an entsprechenden Terminals selbst aus, eine Sicherheitsschranke meldet Alarm, sobald ein Medium ohne diesen Checkout das Haus verlässt. Wie Experten betonen, ist es bei einer solchen Art von Werkschutz aber unabdingbar, dass auch entsprechendes Sicherheitspersonal an den Ausgängen bereitsteht, um auf einen solchen Alarm reagieren zu können. Der Einsatz von privaten Wachdiensten könnte hier eine sinnvolle Alternative zu dem sehr umstrittenen Einsatz von Ein-Euro-Mitarbeitern sein, die meist nicht im Wachschutz geschult sind.


Security | Sicherheitsdienst Nürnberg

Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Hier erfahren Sie mehr