Sie sind hier: Startseite » Aktuelles

Positive Bilanz nach 20. Security Messe in Essen

Nachlese: Positive Bilanz nach 20. Security Messe in Essen
Bundesverband der Sicherheitswirtschaft (BDSW) zeigt sich zufrieden mit den Ergebnissen der security Essen.

“Die security Essen ist der internationale Treffpunkt für Lösungen rund um die zivile Sicherheit. Über 39.000 Fachbesucher aus 115 Ländern informierten sich auf der 20. Weltmesse für Sicherheits- und Brandschutztechnik. Bei 1.086 Ausstellern aus 40 Nationen konnten sich die Besucher über Neuheiten informieren”, sagte Harald Olschok, Vorsitzender des BDSW, nach Ablauf der 20. Security Messe in Essen vom 25. bis 28. September. Gemeinsam mit der Bundesvereinigung Deutscher Geld- und Wertdienste (BDGW) zog der Bundesverband der Sicherheitswirtschaft eine positive Bilanz der Messe. Einer ihrer Schwerpunkte war das Thema Aus- und Weiterbildung in privaten Sicherheitsdiensten. Über 200 Auszubildende aus dem gesamten Bundesgebiet informierten sich in Essen über aktuelle Trends und Entwicklungen in der Sicherheitsbranche. Unter der Schirmherrschaft von Bildungsministerin Prof. Dr. Annette Schavan fand ein spezieller Ausbildungstag statt, an dem auch die Leistungen der Ausbilder und Berufsschullehrer in besonderer Weise gewürdigt wurden.

Ein weiterer Höhepunkt für die Verbände der Sicherheitswirtschaft war der Besuch von Nordrhein-Westfalens Innenminister Ralf Jäger an deren Ständen. Jäger zeigte sich beeinddruckt von der Zusammenarbeit des BDSW mit dem Forschungspartner Fraunhofer IOSB (Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung). Termine für Folgegespräche zu speziellen Sachfragen wurden vereinbart. Harald Olschok ist überzeugt davon, dass die 2010 getroffene Entscheidung richtig ist, privaten Sicherheitsdienstleistern einen größeren Raum auf der Messe und stärkere Präsenz einzuräumen, und will diesen Weg auch im nächsten Jahr konsequent weiterverfolgen.

Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Hier erfahren Sie mehr