Sie sind hier: Startseite » Aktuelles

Einsatz von Schlagstöcken beim Ordnungsdienst

Der Einsatz von Schlagstöcken im Kommunalen Ordnungsdienst führt zu heftigen Diskussionen

Leverkusen hat beschlossen, sich einen Kommunalen Ordnungsdienst zuzulegen – Sicherheitskräfte, die zwar weniger Befugnis haben als die Polizei, jedoch mehr Rechte besitzen als private Sicherheitsdienste. Zu diesen besonderen Rechten zählt auch die Verwendung von Schlagstöcken. Doch diese Tatsache wurde energisch diskutiert: sind Sicherheitskräfte wirklich dazu berechtigt, derartige Waffen zu tragen, oder bräuchten sie nicht mindestens eine spezielle Ausbildung dafür? Denn laut Polizeigesetz in NRW gelten Schlagstöcke als Waffen, und eine missbräuchliche Anwendung könnte fatale Folgen mit sich ziehen.

Schlagstock als Distanzwerkzeug

Michael Ruderstorfer, Leiter für Recht und Ordnung der Stadt Leverkusen, widerspricht diesen Bedenken mit dem Argument, dass Schlagstöcke in diesem Fall lediglich eine Funktion als „Distanzwerkzeuge“ einnehmen würden, um sich im Notfall vor Angreifern schützen zu können. Es ginge also nicht darum, wild auf Menschen einzuschlagen, sondern um sich wehren und Distanz bewahren zu können

Schulungen in Deeskalation und Selbstverteidigung

Sicherheitskräfte des Kommunalen Ordnungsdienstes würden zudem gezielt ausgewählt und müssen eine Reihe an Schulungen durch die Polizei absolvieren, wie zum Beispiel Kurse im Bereich Psychologie, Selbstverteidigung, Ordnungsrecht und Deeskalation. Somit wird verhindert, dass unqualifizierte Schlägertypen zum Einsatz kommen, die unnötigen Schaden durch aggressives Verhalten anrichten könnten.

Schlagstöcke sollten also lediglich als Mittel zur Abwehr dienen. Dafür werden sie leider immer häufiger benötigt, denn vielen Menschen fehlt es an Respekt vor den Sicherheitskräften. So kommt es oft vor, dass diese selbst attackiert werden. In solchen Fällen stellen Schlagstöcke eine große Hilfe für Sicherheitsmitarbeiter dar. Angesichts dieser Argumente kam schließlich die Zustimmung der SPD für den Einsatz des Kommunalen Ordnungsdienstes in Leverkusen.

Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Hier erfahren Sie mehr