Sie sind hier: Startseite » Aktuelles

Der Trend zu "Gated Communities"

Was ist eine „Gated Community“?

Eine Gated Community ist ein geschlossener Wohnkomplex, der von kleineren bewachten Appartementblöcken bis hin zu mit Mauern oder Zäunen umrandeten Siedlungen über 100.000 Einwohnern geht. Die größeren Varianten besitzen teilweise sogar eine eigene Infrastruktur mit Einkaufsmöglichkeiten, Schulen, Krankenhäusern, Kinos und Restaurants. Darüber hinaus werden für Selbstständige Büromöglichkeiten angeboten. Die Zugangsbeschränkungen sind von Anlage zu Anlage verschieden. In manchen werden strenge Einfahrtskontrollen vollzogen, wo zur Tageszeit jedermann hineindarf bis hin zu Beschränkungen, wo nur Bewohner oder angemeldete, beziehungsweise registrierte Gäste hineindürfen.

Die Entstehung und Verbreitung

Seit dem 19. Jahrhundert haben vor allem wohlhabende Menschen begonnen, sich zu solchen Wohnanlagen zusammenzuschließen um einerseits einen größeren Schutz vor Einbrüchen, Attentaten oder Entführungen zu haben und um den Lebensstandard auf ein neues Level zu heben. Eine der berühmtesten und ältesten Privatsiedlungen ist in New Jersey der Llewelyn Park. 13 Hektar Land, ein künstlich angelegter Teich und Villen verbergen sich hinter der streng bewachten Toreinfahrt und den Mauern.
So richtig kam der Trend erst im 21. Jahrhundert in Europa und Asien an, während in den USA bereits im Jahre 2000 3,2 Prozent der Gesamtbevölkerung in solchen Wohnanlagen ihr Zuhause gefunden hatten.

Die Bewachung und Organisation

Kriminalität, Abgrenzungsbedürfnisse, Verlangen nach Ruhe und der besondere Status brachten damals einen neuen Markt für Sicherheitsdienste. Heutzutage gibt es mittlerweile sogar Unternehmen die nur auf den Betrieb von solchen Anlagen spezialisiert sind. Die Organisation wird meist von sogenannten Homeowner Associations geleitet, die ihre Gebäude vermieten und sich um Dienstleistungen wie Müllabfuhr, Kanalisation und Reparatur von Straßen kümmern.

Durch Terroranschläge, Amokläufe und weiteren Verbrechen verstärkt sich der Wunsch nach einem sicheren Wohnen.

Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Hier erfahren Sie mehr