Sie sind hier: Startseite » Aktuelles

Betrunkener Einbrecher im Deutschen Museum

Privater Sicherheitsdienst fasst betrunkenen Einbrecher im Deutschen Museum in München.

Das war sicher mal ein Einsatz der etwas anderen Art für die Leute eines privaten Sicherheitsdienstes in München: Im Deutschen Museum ist ein 28-jähriger Einbrecher, der wohl etwas zu tief ins Glas geschaut hatte, noch am Tatort eingeschlafen. Als die Wachmänner vom privaten Security Unternehmen gegen Morgen gerufen wurden, weil man eine kaputte Tür sowie einige Blutspuren entdeckt hatte, fanden sie den Täter schlafend auf einem Stuhl im Museum vor. So einfach wird ihnen die Festnahme wohl leider nur selten gemacht – der junge Mann ließ sich ohne Widerstand abführen. Vielleicht kann er jetzt in der Untersuchungshaft seinen Rausch ausschlafen … Wahrscheinlich würden sich viele private Sicherheitsdienste in München wünschen, dass ihre Einsätze öfter derart glimpflich ablaufen.

Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Hier erfahren Sie mehr