Objektschutz in allen Dimensionen.
Sie sind hier: Startseite » Unternehmen

Überwachung von Schulen

Mönchengladbach setzt auf private Sicherheitsdienste

Immer und immer mehr Städte greifen auf die Unterstützung von privaten Sicherheitsdiensten zurück. Sei es, um durch diese in von Einbrüchen geplagten Siedlungen zu patrouillieren, in Amtshäusern für die Sicherheit der Mitarbeiter zu sorgen, das anliegende Industriegebiet zu bewachen, Baustellen vor Vandalismus zu bewahren oder bei großen Stadtfesten und Veranstaltungen präventiv und deeskalierend zu wirken. Die Gründe, warum die Zahl der Städte steigt, die auf Sicherheitsunternehmen setzen, sind unterschiedlich, bauen aber auf einem Aspekt auf. Dieser ist das größer werdende Bedürfnis in Sicherheit zu leben, das sich - ausgelöst durch Terror, Amokläufe und Massenpaniken - zu einem der meist diskutierten Themen in der Politik entwickelt hat.

Neben Remscheid hat sich nun auch Mönchengladbach entschieden, als zweite Stadt in Nordrhein–Westfalen dauerhaft private Sicherheitsdienste zu engagieren. Die Ursache dafür sind die regelmäßigen Einbrüche in Schulen. Die Polizei verzeichnete allein im letzten Jahr 36 Einbrüche. Da es in Schulen relativ wenig zu holen gibt, übersteigen meist die Sachschäden und der Vandalismus den Schaden der durch den eigentlichen Diebstahl entsteht. Da eine andauernde Überwachung durch die Polizei die Kapazitäten und das dafür vorgesehene Kapital übersteigt, reagierte die Stadtverwaltung bereits Mitte Februar auf diese Situation. Ein privater Sicherheitsdienst wurde nun mit der Aufgabe betraut, nächtliche Streifengängen in den Bereichen um die Schulen durchzuführen. Des Weiteren wurden auch Bürgerinnen und Bürger darauf hingewiesen, jegliche verdächtigen Beobachtungen in der Nähe der Schulen zu melden.

Das Ziel der Stadt liegt nun vor allem in der Prävention durch Präsenz, das wiederum nur durch ein privates Sicherheitsunternehmen dauerhaft und kostenoptimal gewährleistet werden kann.

Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Hier erfahren Sie mehr