Die Vorteile einer Hundestaffel

Ein gut ausgebildeter Sicherheitsmann ist gut, zwei gut ausgebildete Sicherheitsmänner sind besser und am besten ist es, wenn die beiden zusätzlich von einem gut ausgebildeten Diensthund begleitet werden.

Nicht viele Sicherheitsdienste haben eine kompetente Hundestaffel im Angebot und können sich den Erhalt einer solchen leisten. Auch für Veranstalter, Private oder die öffentliche Hand ist ein Einsatz mit Hunden nicht billig. Doch gibt es sehr viele Vorteile, die für eine Investition in den besten Freund des Menschen sprechen.

Objekt- und Werkschutz

Wenn man an einen Objekt- oder Werkschutz bei Nacht denkt, kann das Sicherheitspersonal zwar auf Sicht reagieren, aber Hunde können Einbrecher oder sonstige Ungereimtheiten über ihre Ohren oder auch über ihren sehr stark ausgeprägten Geruchssinn wahrnehmen. Natürlich darf man hierbei nicht vergessen, dass der Diensthund nur dann effektiv ist, wenn er auch auf diese Aufgaben geschult worden ist. Deswegen muss das Ziel des Einsatzes immer klar definiert sein.
Weitere Vorteile bringt eine Hundestaffel in ihrer einschüchternden, aber gleichzeitig beschützenden Wirkung bei einfachen Präsenzdiensten. Im Falle von drohender Gefahr spürt ein Hund viel früher, dass etwas nicht in Ordnung ist und kann so die Hundeführer und das Sicherheitspersonal aufmerksam machen. Im Notfall ist ein Hund auch ein guter Schutz vor Gewalt und bei Verfolgungsjagden zu Fuß sehr hilfreich.

Essentielle Eigenschaften von guten Wach- und Diensthunden sind eine hohe Belastbarkeit, Unempfindlichkeit gegenüber Geräuschen und anderen starken Umweltreizen, keine Kontaktscheu gegenüber Menschen, Sicherheit auf jeglichem Terrain und natürlich Folgsamkeit aufs Wort.

Für eine qualitativ hochwertige, verlässliche und furchtlose Hundestaffel gibt es hier mehr Informationen.

Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Hier erfahren Sie mehr